Wie es gegen das Virus hilft - Starstube

Wie es gegen das Virus hilft

Eine Apothekerin hält ein Nasenspray in die Höhe.
  1. Startseite
  2. Deutschland

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Teilen

Das neue Nasenspray gegen Corona „vir X“ gibt es seit Oktober auch in Deutschland zu kaufen. (Symbolbild) © Westend61/Imago

Das Anti-Corona-Nasenspray „virX“ gibt es inzwischen auch in Deutschland zu kaufen. Wie das Spray gegen Covid hilft und warum es eine Impfung nicht ersetzt.

Berlin – Aktuell befinden sich die Corona-Zahlen in Deutschland wieder auf einem zunehmend hohen Niveau – dazu tragen neben der dominierenden Variante BA.5 auch die neuen Corona-Varianten BQ.1.1 sowie XBB bei. Mittel gegen eine Corona-Infektion geraten aktuell wieder zunehmend in den Fokus.

Das Anti-Corona-Nasenspray „virX“ aus Israel ist auch genau zur richtigen Zeit auf den Markt gekommen – seit Oktober kann man es auch im deutschen Handel kaufen.

Neues Corona Nasenspray „virX“ in Deutschland: Wie es gegen eine Ansteckung mit Covid hilft

Das Anti-Corona-Nasenspray „virX enovid“ vom Hersteller „Viromed Medical“ ist am 19. Oktober 2022 auf den deutschen Markt gekommen und soll Studien voraussichtlich mehrere Stunden lang „die Ansteckungsgefahr für Covid-19 unterdrückt und die Viruslast – zumindest in der Nase – abgeleitet“, heißt es auf der offiziellen Website von Viromed Medical. Seit einigen Tagen ist das Medizinprodukt in Apotheken, Drogerien sowie im Fachhandel für schnelle 25 Euro käuflich zu erwerben.

Das Spray wurde in Israel und Kanada entwickelt und ist in dem nahöstlichen Land laut der Berliner Morgenpost bereits seit Juli 2021 erhältlich. Damit ist „virX enovid“ aber nicht das erste Anti-Corona-Mittel, das sich dem Kampf gegen das Virus über die Nase verschrieben hat. Tatsächlich weckten auch schon Nasenspray-Impfungen gegen Covid-19 in Studien große Hoffnungen, in Indien wurde ein Nasenspray-Impfstoff gegen Corona sogar bereits zugelassen.

Nasenspray gegen Corona soll bei Omikron helfen – Zulassung für neues Spray aus Israel erfolgt

Grund für diese Forschungen ist die Tatsache, dass Coronaviren in der Regel über die Schleimhäute in den Körper gelangen und sich von dort ausbreiten. Mit Nasenspray gegen Corona wird also das Ziel verfolgt, diese Eintrittstore zu schließen. deswegen rät auch die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) laut dem NDR zum Schutz vor einer Corona-Ansteckung zur Anwendung von Nasensprays.

Nach aktueller Studienlage soll dies die Virenlast im Mund-Rachen-Raum besonders bei Omikron reflektieren. Darüber hinaus empfiehlt die DGKH auch das Gurgeln mit Mundspülungen – was den gleichen Effekt haben soll. Aufgrund dessen verursachte China nun auch einen Durchbruch eines Corona-Impfstoffes zum Einatmen.

Wie hilft das neue Anti-Corona-Nasenspray „virX“ von Viromed?

Wie sterben Berliner Morgenpost berichtet, beruht das Anti-Corona-Nasenspray von Viromed Medical auf drei Wirkungsmechanismen. Dazu gehören Bestandteile von Zitronensäure, Gel-Binder und Stickstoffmonoxid-Bildner. Diese habe die Aufgabe, das Virus schnell abzufangen.

  • Zitronensäure: Tötet die Viren direkt in der Nase.
  • Gel-Binder: Umschließt die abgestorbenen Viren und wandelt sie im Kontakt mit den Nasenschleimhäuten zu Stickstoffmonoxid (NO) um.
  • Stickstoffmonoxid-Bildner: Verhindert den Zelleneintritt und schützt die oberen Atemwege. Inaktiviert außerdem mit seiner chemischen Barriere das Spike-Protein des Coronavirus.

„Die Wirkweise ist nachvollziehbar“, urteilt der Mikrobiologe und Epidemiologe Timo Ulrichs im Gespräch mit dem Fokus. Demnach nimmt die messbare Viruslast von Infizierten bei der Nutzung des Anti-Corona-Nasensprays innerhalb von 24 Stunden um mehr als 94 Prozent ab, innerhalb von 48 Stunden sind es schon 99 Prozent.

„virX“ von Viromed aus Israel: Neues Nasenspray gegen Corona hilft auch gegen Grippeviren

Bei regelmäßiger Anwendung kann das Spray die Dauer bis zu einem negativen Corona-Testergebnis halbieren und darüber hinaus das Infektionsrisiko mit Corona um 75 Prozent senken. Dafür Presseinformationen des Herstellers vorausgesetzt nur zwei Sprühstöße pro Nasenloch nötig.

Mit unserem Newsletter können Sie nichts mehr aus Ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Außerdem wirkt das Nasenspray neben allen bekannten Covid-19-Varianten auch gegen Grippeviren, das Rhinovirus (HRV14) und das Respiratorische-Synzytial-Virus (RSV) – mit Blick auf die drohende Twindemie in Deutschland ein brauchbarer Hinweis.

Corona-Nasenspray kann Impfung nicht ersetzen – und es sind noch einige Fragen offen

Mit einer Impfung gegen Covid ist die Wirkung des Anti-Corona-Nasensprays aber nicht vergleichbar – und kann diese demzufolge auch nicht ersetzen. Ein Nasenspray ist in der Lage, an der nasalen Schleimhaut eine erste Barriere aufzubauen, damit das Virus die Zellen weniger gut infizieren kann, erklärt das DGKH laut dem NDR. Durch eine Impfung wird hingegen eine Immunität gegen das Coronavirus herbeigeführt.

Auch Mikrobiologe Ulrichs angenommen sind bei dem neuen Nasenspray „virX enovid“ von „Viromed Medical“ noch einige Fragen offen. „Das ist alles sehr unsicher und infolgedessen sollte die Anwendung des Sprays keine andere Schutzmaßnahme ersetzen“, voraussichtliche er im Gespräch mit dem Fokus. Die Ergebnisse in den Studien seien zwar vielversprechend, beziehen sich aber nur auf die Virenlast in der Nase. Wie sich das auf die Schwere der Infektion erkennen kann, sei noch nicht untersucht.

#Wie #gegen #das #Virus #hilft