Reinhold Beckmann, Monika Liehrhaus & Co.: Was passiert mit den TV-Legenden? - Starstube

Reinhold Beckmann, Monika Liehrhaus & Co.: Was passiert mit den TV-Legenden?

Reinhold Beckmann, Monika Liehrhaus & Co.: Was passiert mit den TV-Legenden?

Jahrelang prägten sie die Sport-Berichterstattung im deutschen Fernsehen und brachten zahlreiche Sport-Ereignisse in unser Wohnzimmer. Doch mittlerweile sind sie nur noch ganz selten zu sehen – die TV-Legenden!

BILD verrät, was mit ihnen passiert ist und was sie heute alles machen!

Lierhaus hält Vorträge über Schicksalsschläge

Monika Lierhaus (52) war bis 2009 der Top-Sportmoderator im deutschen Fernsehen, gefolgt unter anderem durch die Sportschau in der ARD.

Nach erforderlich bei einer Hirn-Aneurysma-Operation Anfang 2009 mussten sie vier Monate in ein künstliches Koma versetzt werden. Im Anschluss wurde eine langwierige Reha notwendig, um Sprechen und Bewegungen neu zu lernen.

Lierhaus sagt heute: „Es geht mir gut, und ich bestreite meinen Alltag selbstständig.“ Übungs gehören weiterhin zum Alltag: „Unter anderem bin ich eine Stunde auf dem Laufband und habe zweimal in der Woche Physiotherapie.“

Im Fernsehen ist Lierhaus noch aktiv: „Weiterhin werde ich für mein Interview-Format prominente Gäste befragen. Außerdem halte ich Vorträge zum Thema Motivation und wie man mit Schicksalsschlägen umgehen kann.“ Für 2023 hat sie sich eine Reise nach Venedig vorgenommen – ein langjähriger Wunschtraum. Ihr Rückhalt ist ihre Familie. Ihr „größter Schatz“ sei Hündin Pauline, „die mir täglich große Freude spendet“.

Bis 2009 war Monica Lierhaus (52) Top-Sportmoderatorin im TV, führte ua durch die ARD-Sportschau

Foto: picture alliance/dpa

Hansch ist Botschafter gegen Spielsucht

Die Radio- und TV-Kommentatoren-Legende Werner Hänsch (84) ist Botschafter des Fachverbandes Glücksspielsucht e. V. und hält Vorträge. Hansch hatte 2020 öffentlich gemacht, dass er süchtig gewesen war. Außerdem hält er Lesungen seines Buches „Einmal Hölle und zurück!“ und moderiert Veranstaltungen.

Im Ugly-Sweater-Look Weihnachts-Quiz mit Ana und Schweini

Beckmann geht mit seiner Band auf Tour

Der langjährige Sportschau-Moderator Reinhold Beckmann (66) brachte mit seiner Band sein drittes Album raus („Haltbar bis Ende“) und geht 2023 weiter auf Tournee. Er ist Geschäftsführer der Hamburger TV-Produktionsfirma „beckground tv“ (ua „Inas Nacht“, und Satire-Film „Infantinos Friseur – Leo Marchetti und die Fifa Milliarden“ mit Olli Dittrich). Mit Nestwerk e. V. engagiert er sich, um Kinder und Jugendliche durch Sport zu integrieren.

Breuckmann: WM-Rede in der Kirche

Der langjährige ARD-Hörfunkreporter Manfred Breuckmann (71) moderiert Veranstaltungen wie in Herne, wo der verstorbenen WM-Gastarbeiter gedacht wurde. Auch in der Stadtkirche sprach Unna kürzlich in einer Kanzelrede über die WM. Darüber hinaus ist er Autor von Fußball-Büchern und Krimis.

Wontorra mit Kreuzfahrt-WM-Talk

Der frühere Doppelpass-Moderator Jörg Wontorra (74) hatte während der WM einen täglichen Fußball-Talk auf dem Kreuzfahrt-Schiff „Europa 2“ – mit Experten wie Stefan Reuter, Rainer Bonhof und Klaus Allofs.

Er ist Botschafter von „Lightcycle“ (Recycling von Glühbirnen), engagiert sich mit der „Hansestiftung Jörg Wontorra“ für Jugendliche aus sozialen Brennpunkten. Der gebürtige Lübecker lebt große Teile des Jahres in Marbella (Spanien), sonst in Bremen.

Moderierte jahrelang den Doppelpass bei „Sport1“: Jörg Wontorra

Moderierte jahrelang den Doppelpass bei „Sport1“: Jörg Wontorra

Foto: Stefan Schneider

Fuhrmann sagt „Hallo, hallo“ im Podcast

Der frühere Sky-Interviewer Rolf „Rollo“ Fuhrmann (73) veröffentlichte 2022 seine Autobiografie „Der Kanzler, Otto, Oma & ich“, schreibt Zeitungskolumnen. Kürzlich hat seinen Podcast „Hallo, hallo“ gestartet. Bisher sprach er dort mit den Ex-St.-Paulianern Fabian Boll und Timo Schultz. 2023 folgen Ausgaben mit den Sängern Lotto König Karl und Johannes Oerding.

Rolf Fuhrmann (2. vl) mit Schauspieler Eddy Kante, Musiker Johannes Oerding, Schauspielerin Sandra Quadflieg und Lotto King Karl helfen bei einer Weihnachtsfeier für bedürftige Menschen

Rolf Fuhrmann (2. vl) mit Schauspieler Eddy Kante, Musiker Johannes Oerding, Schauspielerin Sandra Quadflieg und Lotto King Karl helfen bei einer Weihnachtsfeier für bedürftige Menschen

Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Thomas erklärt Zoom-Konferenzen

Carmen Thomas (76) moderierte 1973 als erste Frau das „Aktuelle Sportstudio“ im ZDF, wurde durch ihren Versprecher „Schalke 05“ berühmt. Heute ist sie Buchautorin (ua „Ein ganz besonderer Saft – Urin“ und „Reaktanz – Blindwiderstand erkennen und umnutzen“). Sie hält Seminare dazu, wie man Zoom-Konferenzen besser nutzen kann. „Wenn Sie das beherrschen, schaffen Sie es, kreativ zu sein und die Gruppen-Klugheit zu aktivieren“, sagt die Düsseldorferin, die auch eine Moderations-Akademie leitet.

Fußball-Legende gibt es nicht auf Hier kämpft Pele um sein Leben

Delling schreibt seinen zweiten Roman

Gerhard Delling (63) ging nach seinem Abschied von der ARD 2019 unter die Buch-Autoren, schrieb den Roman „Ella & Co. KG“. Dieser beruht auf wahren Begebenheiten: Dellings Großmutter betrieb wie die Hauptfigur einen Schrottplatz.

„Ich arbeite aktuell an einem weiteren Roman – eine politische und kriminelle Geschichte“, sagt Delling. An der Fachhochschule des Mittelstands Hannover wendet er Sportjournalismus an. Darüber hinaus ist er Berater für das Auftreten bei Veranstaltungen, erstellt Filmkonzepte, moderiert Events und macht Lesungen.

.
#Reinhold #Beckmann #Monika #Liehrhaus #passiert #mit #den #TVLegenden