Rechtsstreit der Hollywood-Stars: Amber Heard rechtfertigt, Johnny Depp geschlagen zu haben – Panorama – Gesellschaft – Starstube

Rechtsstreit der Hollywood-Stars: Amber Heard rechtfertigt, Johnny Depp geschlagen zu haben – Panorama – Gesellschaft

Vor Gericht hat die Schauspielerin Amber Heard vergangene Woche das Supermodel Kate Moss erwähnt, Johnny Depps Ex-Frau. Grund sei dafür ein Vorfall zwischen Depp und Heards Schwester Whitney gewesen, bei dem Heard in Notwehr gehandelt habe.

„Ich sehe meine kleine Schwester mit dem Rücken zur Treppe und Johnny holt nach ihr aus und ich warte nicht ab, ich zögere nicht. Ich denke an Kate Moss und die Treppen und verpasse ihm eine“, sagt die Schauspielerin auf dem Zeugenstand vergangene Woche. Offenbar wollte sie damit rechtfertigen, ihren Ex-Mann geschlagen zu haben. Der Vorfall soll sich in Depps Wohnung abgespielt haben.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Aber was haben das Supermodel Kate Moss und die Treppen damit zu tun? Heard bezieht sich auf ein Gerücht, das sie bereits im ersten Prozess zwischen ihr und Depp im Jahr 2020 angesprochen hatte. Die „Aquaman“-Schauspielerin habe gehört, dass Depp eine Ex-Freundin – „ich glaube es war Kate Moss“ – die Treppen runtergestoßen hat. „Zwei Leute haben mir davon erzählt“, sagt Heard.

Model Kate Moss auf der Met Gala 2022 in New York.Foto: AFP/Angela Weiss

Kate Moss und Johnny Depp waren Mitte der 1990er Jahre zusammen. Auch das Paar sei dabei beobachtet worden, wie es öffentlich heftig tritt. Zu dem angeblichen Treppen-Vorfall sagte sich Moss nicht. Das Supermodel hat die Beziehung zu Johnny Depp öffentlich nicht negativ kommentiert. Gegenüber der Vanity Fair sagte Moss 2012 über ihre Trennung: „Ich habe jahrelang geweint.“

Amber Heard wirft Johnny Depp Gewalt vor

Der Prozess zwischen Amber Heard und Johnny Depp läuft seit rund einem Monat. Vergangene Woche trat Amber Heard selber in den Zeugenstand, nachdem ihr Ex-Mann ins Kreuzverhör genommen wurde. In den sozialen Medien wird indessen heftig mitdiskutiert.

Vor Gericht beschuldigt die Schauspielerin Johnny Deppsie mehrfach sexuell missbraucht zu haben und wirf ihm physische Gewalt vor. „Er drohte mir, mein Gesicht mit der Flasche zu zerschneiden“, sagt Kopf unter anderem. Der Vorfall soll sich im März 2015 ereignet haben. Johnny Depp selber bestreitet, seine Ex-Frau zunächst körperlich misshandelt zu haben.

Der Gerichtsprozess ist diese Woche unterbrochen. Am kommenden Montag, den 16. Mai, wird Heard erneut von Depps Anwälten in Kreuzverhör genommen. Mit ausreichendem Sicherheitspersonal soll dafür gesorgt werden, dass sich Depp und Heard nicht über den Weg laufen.

Das ist der Hintergrund zum Prozess:

  • In einem Beitrag für die Washington Post aus dem Jahr 2016 bezeichnet sich Amber Heard als Opfer sexueller Gewalt, ohne Depp namentlich zu nennen
  • Wegen Verleumdung klagt Johnny Depp auf rund 50 Millionen Dollar (gut 45 Millionen Euro) Schadenersatz.
  • Heard hat mit einer Gegenklage reagiert. Sie verlangt von Depp 100 Millionen Dollar Schadenersatz und wirft ihm „ungezügelte physische Gewalt“ vor. Im aktuellen Prozess wird über beide Klagen entschieden.

Johnny Depp und Amber Heard hatten sich 2009 bei den Dreharbeiten zum gemeinsamen Film „The Rum Diary“ kennengelernt. Ihre Romanze begann 2011 auf einer Werbetour für den Film, nach Depps Trennung von seiner langjährigen Partnerin, der französischen Schauspielerin Vanessa Paradis, mit der er zwei Kinder hat.

Im Jahr 2015 heirateten Depp und Heard, doch nach nur 15 Monaten Ehe reichte die Schauspielerin die Scheidung ein. (TL)

Leave a Comment