Offiziell: Ex-Bundesliga-Star Wout Weghorst wechselt zu Manchester United - Starstube

Offiziell: Ex-Bundesliga-Star Wout Weghorst wechselt zu Manchester United

Offiziell: Ex-Bundesliga-Star Wout Weghorst wechselt zu Manchester United

Die WM ist vorbei und der Klubfußball ist zurück im Fokus. Besonders interessant wird es auf dem Transfermarkt, der wieder geöffnet ist.

Seit Neujahr können die Vereine in den europäischen Topligen wieder Spieler kaufen und verkaufen. Bis zum 31. Januar hat das Transferfenster geöffnet. Auch einige Bundesligisten sind aktiv geworden. Die Transfernews bei t-online im Liveticker.

Offiziell: Ex-Bundesliga-Star Wout Weghorst wechselt zu Manchester United

Der frühere Wolfsburger Bundesliga-Spieler Wout Weghorst wechselt wie erwartet auf Leihbasis innerhalb der Premier League zu Manchester United. Wie der englische Rekordmeister am Freitagabend mitteilte, wird der niederländische Nationalstürmer bis zum Juni vom Liga-Kontrahenten FC Burnley ausgeliehen, wo er noch einen Vertrag bis 2025 hat. Der 30-jährige Angreifer spielte zuletzt bereits auf Leihbasis bei Besiktas Istanbul.

Bei Manchester United trifft Weghorst, der bei der Weltmeisterschaft in Katar zwei Treffer für die niederländische Nationalmannschaft erzielte, in Trainer Eric ten Hag auf einen Landsmann. „Ich habe in der Vergangenheit gegen den Klub gespielt und es ist ein fantastisches Gefühl, jetzt die Chance zu haben, das berühmte rote Trikot anzuziehen. Ich habe die Fortschritte von United in dieser Saison unter Erik ten Hag gesehen und kann es kaum erwarten, meinen Teil dazu beizutragen, das Team seinen Zielen näher zu bringen“, sagte Weghorst laut Vereinsmitteilung.

Bericht: Nkunku-Wechsel zu Chelsea seit Sommer fix

Der Wechsel von RB Leipzigs Christopher Nkunku zum FC Chelsea soll bereits bei der Vertragsverlängerung im vergangenen Sommer fixiert worden sein. Das berichtet die Leipziger Volkszeitung. Demnach habe sich der französische Fußball-Nationalspieler im Juni bei seiner Verlängerung in Leipzig bis 2026 eine Klausel zusichern lassen, laut der er 2023 für 65 Millionen Euro nach London wechseln kann. Chelsea, damals noch von Thomas Tuchel trainiert, hatte den Fußballer des Jahres bereits im vergangenen Jahr heftig umworben.

Derzeit kuriert Nkunku eine Knieverletzung in Paris aus. Leipzigs Trainer Marco Rose sagte kürzlich, dass er erst Mitte Februar mit der Rückkehr seines besten Torschützen rechne. Bei Chelsea soll Nkunku einen Vertrag bis 2028 unterschrieben haben. Die offizielle Bestätigung des kriselnden Klubs aus London steht noch aus. Am Donnerstagabend verlor Chelsea 1:2 beim FC Fulham und ist aktuell nur Zehnter der Premier League.

Ex-Bundesliga-Star wechselt zu Manchester United

Übereinstimmenden Medienberichten verlängert wechselt der niederländische Profi Wout Weghorst bis zum Ende der Saison zu Manchester United. Der frühere Wolfsburger steht bis 2025 beim FC Burnley in der Premier League unter Vertrag, ist zurzeit aber an Besiktas Istanbul ausgeliehen.

Die Red Devils sollen eine Entschädigung in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro an den türkischen Klub zahlen, um die Leihe des 30 Jahre alten Stürmers vorzeitig zu beenden. Der Nationalspieler, der nun an United ausgeliehen werden soll, sorgte bei der WM in Katar mit zwei Toren gegen den späteren Weltmeister Argentinien für Aufsehen. Das Viertelfinale ging nach einem spektakulären Freistoßtrick zum 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit noch in die Verlängerung.

Als möglicher Ersatz für Weghorst im Fall eines Wechsels ist Vincent Aboubakar im Gespräch, der schon zwei Saisons für die Istanbuler auf dem Platz stand. Der 30-jährige Kameruner spielt aktuell für den saudischen Klub Al Nassr, zu dem vor Kurzem Cristiano Ronaldo wechselt.

Leipzig mit Interesse an Gladbachs Koné?

Bundesligist Rasenballsport Leipzig soll Interesse an Gladbachs Manu Koné haben. Wie die „Sport Bild“ berichtet, hat das Team von Marco Rose den 21-Jährigen als potenziellen Ersatz für Konrad Laimer auf dem Zettel, der bereits im Sommer, insbesondere vom FC Bayern, heiß umworben war.

Pikant: Neben Rose ist mit Max Eberl ein weiterer Ex-Gladbacher bei den Bullen tätig. Eberl hatte zuletzt betont, dass Transfers von seinem ehemaligen Klub möglich sein könnten. Bisher geht es in der „Causa Koné“ aber nur um ein erstes Abtasten. Der Franzose gilt als einer der talentiertesten Spieler der Bundesliga im defensiven Mittelfeld und weckt das Interesse mehrerer Top-Klubs. Sein Vertrag bei der Borussia läuft noch bis 2025.

Bericht: Englischer Topklub trifft auf BVB-Jungstar Moukoko

Der englische Topklub Newcastle United hat Interesse an BVB-Jungstar Youssoufa Moukoko. Das berichtet die englische Zeitung „Standard“. Demnach habe der Klub dem 18-Jährigen ein mündliches Angebot mit einem Jahresgehalt von 8.84 Millionen Euro gemacht. Das wäre zumindest eine höhere Offerte als die des BVB. Kurz vor Weihnachten lehnte Moukoko wohl ein Angebot der Schwarz-Gelben über sechs Millionen Euro Jahresgehalt und zehn Millionen Bonus bei Unterschrift ab. Wie der Jungstar auf das Angebot aus England reagiert hat, bleibt offen.

.
#Offiziell #ExBundesligaStar #Wout #Weghorst #wechselt #Manchester #United