Im Test - Air3 Deluxe HS - Starstube

Im Test – Air3 Deluxe HS

20221205 Soundpeats Air3 Deluxe

Von Hersteller Soundpeats hatte bereits die Mini Pro Wireless Earbuds, die Air 3 sowie die Free 2 Classic für einen Testbericht in der Reaktion. Nun wurde wir für einen weiteren Testbericht freundlicherweise die Air3 Deluxe HS zur Verfügung gestellt.

Soundpeats Air3 Deluxe HS – Auspacken

In einem kleinen Karton befinden sich die Soundpeats Air3 Deluxe HS in der Ladebox, ein Micro-USB auf USB-C Ladekabel sowie eine Kurz- und Nutzeranleitung.

Soundpeats Air3 Deluxe HS – Technische Daten

Bluetooth-Version 5.2
Profil HSP, HFP, A2DP, AVRCP
Chipsatz Qualcomm® QCC3040
Treiber 14,2-mm-Biomembrantreiber
Unterstützte Bluetooth-Codecs AAC, SBC, AptX, AptX-Adaptiv
Frequenzbereich 20 Hz – 40 kHz
Maximaler Betriebsbereich 10 m
Spielzeit über 5 Stunden, mit Ladekoffer mehr als 20 Stunden
Akku 30 mAh (Kopfhörer), 300 mAh (Ladekoffer)
Ladezeit 1,5 Stunden Knospen und 1,5 Stunden Fall
Gewicht 4,06 g (Bud), Ladecase mit Earbuds: 36,3 g
IPX-Bewertung IPX4

Soundpeats Air3 Deluxe HS – Design

Beim Ladecase handelt es sich um ein glänzendes, schwarzes Ladecase mit nach hinten abklappbarem Deckel. Auf der Vorderseite befindet sich eine Taste für den Kopplungsmodus sowie direkt darüber eine LED. Auf der Rückseite IST das Soundpeats-Logo zu sehen, welches auf Einer Art beige Plakette aufgedruckt IST. An der Unterseite der Ladeport.

Die Ohrhörer selbst sind mattschwarz, haben eine Stielform und keine abnehmbaren Ohrpassstücke (Semi-In-Ears). An der Unterseite des Stiels liegen die Ladekontakte. An der Außenseite befindet sich ebenfalls ein beige/goldenes abgesetztes Soundpeats-Logo, das als Touchbedienfeld verwendet wird. An der Unterseite unterhalb des Touchbedienfeldes sowie auf der Innenseite am unteren Ende des Stiels liegt je ein Mikrofon (insg. 4 Stk.). Die Dual Mikrofone sind kombiniert mit Vc 8.0 Geräuschunterdrückung.

Soundpeats Air3 Deluxe HS – Steuerung

Ein Automatisch: Ladebox öffnen
Manuell: Touchbedienfeld an einem der Buds für 1,5 Sek. halten
Ausschalten Automatisch: Buds wieder ins Ladecase legen, Deckel zu
Manuell: Touchbedienfeld für 10 Sek. halten
Spielpause Automatisch: einen Ohrhörer aus dem Ohr nehmen,
Manuell: 2x auf das Touchbedienfeld wählen
Volumen – Touchbedienfeld links 1x antworten
Lautstärke + Touchbedienfeld rechts 1x antworten
Letzter Titel Touchbedienfeld-Links für 1,5 Sek. drücken und halten
nächster Titel Touchbedienfeld rechts für 1,5 Sek. drücken und halten
Anruf annehmen/beenden 2x auf das Touchbedienfeld wählen
Anruf ablehnen Touchbedienfeld für 1,5 Sek. drücken
Zwischen 2 Anrufen wechseln Touchbedienfeld für 2 Sek. drücken
Bluetooth-Pairing manuell Taste am Case für 3 Sek. drücken
Sprachassistent aktivieren 3x auf das rechte Touchbedienfeld drücken
Spielmodus aktivieren/beenden 3x auf das Touchbedienfeld am linken Hörer klicken
Die Nutzung des Spielmodus reduziert die Headset-Nutzung während des Spielens erheblich, um die Synchronisation zwischen Audio und Spiel zu verbessern.
Zurücksetzen Beide Ohrhörer in das Ladecase legen, LED am Ohrhörer leuchtet rot. Touchbedienfeld beider Ohrhörer für 10 Sekunden drücken, bis das rote und weiße Licht zweimal blinkt. Zurücksetzen abgeschlossen.

Soundpeats Air3 Deluxe HS – LED Status Ladecase

Ladebox-LED
100 % – 50 % LED grün
49 % – 10 % LED gelb
10 % und weniger LED rot
Aufladen der Knospen
0 – 19 % Langsam blinkende rote LED
20 % – 69 % langsam blinkende gelbe LED
70 % – 99 % langsam blinkende grüne LED
100 % LED leuchtet konstant grün

Soundpeats Air3 Deluxe HS – Kopplung

Soundpeats Air3 Deluxe HS – Sitz und Klang

Wie schon die Air3 ist auch bei der Deluxe HS Version kein Wechselohrpassstück vorhanden. Es handelt sich dabei um Semi-in-Ears. Aufgrund dieser Bauweise können die Buds nicht luftdicht in den Gehörgang gesetzt werden, das bedeutet, dass Geräusche von außen durchdringen können (was aber nicht unbedingt ein Minuspunkt ist). Insgesamt sitzen sie aber gut und sicher und sind dabei leicht.

20221206 Soundpeats Air3 Deluxe |  Android-User.de0002

Der Klang der Air3 Deluxe ist prima. Höhen, Mitten und auch Bass sind gut vernehmbar und ohne Störgeräusche. Das Telefonieren funktioniert durch die 4 Mikrofone in Kombination mit Vc 8.0 Geräuschunterdrückung sehr gut. Anrufer wie auch ich gut verstanden wurde.

Die Air3 Deluxe verfügt über einen Spielmodus, der die Latenz bei der Synchronisation zwischen Bild und Audio verkürzt (60 ms). Dies funktioniert ebenfalls gut. Der Spielmodus lässt sich entweder über das Touchbedienfeld oder die Soundpeats-App aktivieren.

Die Soundpeats App bietet noch einige kleine Feineinstellungen, ist allerdings ohne das Anlegen eines Accounts nicht nutzbar. In der App befindet sich ein Equalizer, einmal benutzerdefiniert oder mit 9 verschiedenen voreingestellten Profilen. Außerdem aktivierst du in der App noch die In-Ear-Erkennung oder machst ein Firmware-Upgrade.

Soundpeats Air3 Deluxe HS – Fazit

Die Soundpeats Air3 sind kleine, leichte und gut tragbare Semi-In-Ears, die einen guten Klang bieten. Die Bedienung über die Touchpoints an der Außenseite funktioniert gut. Gut gefällt mir das matte Design der Buds, was this im Gegensatz zum hochglänzenden und damit rutschigen Case, gut greifbar macht. In der verfügbaren App kannst du noch ein verschiedene EQ-Profile nutzen.

Die Soundpeats Air3 Deluxe HS sind derzeit zum Preis von 41,33 Euro bei Amazon erhältlich.

#Test #Air3 #Deluxe