Ich durfte mir in erster Reihe anschauen, wie die Macher von EVE eine Sonne sprengten und hunderte Spieler starben - Starstube

Ich durfte mir in erster Reihe anschauen, wie die Macher von EVE eine Sonne sprengten und hunderte Spieler starben

Ich durfte mir in erster Reihe anschauen, wie die Macher von EVE eine Sonne sprengten und hunderte Spieler starben

Im Sci-Fi-MMORPG EVE Online haben die Entwickler am 2. November um genau 18:00 Uhr eine ganze Sonne in die Luft gejagt und unser Autor Mark Sellner durfte in der ersten Reihe live dabei sein. Gemeinsam mit den Schuldigen, also den Entwicklern, betrachtete er die „absolute Zerstörung“ und war begeistert.

EVE Online bringt die neueste Erweiterung, Uprising, zwar erst am 8. November, dennoch ist schon am 2. ziemlich viel in der Welt passiert. Bereits im Vorhinein wurden die Spieler über Ingame-News gewarnt, dass am 2. November um 18:00 Uhr unserer Zeit etwas Schlimmes im Systemturnur stattfinden würde.

Trotz der Androhung einer massiven Katastrophe waren 1.800 Schiffe vor Ort, als der Timer ablief. Was gleich passieren würde, wusste ich aber auch nicht. Gemeinsam mit den Entwicklern saß ich in einem Discord-Channel und schaute mir ihren Stream an.

Ganz vorne, direkt an einer Sonne, auf die ein großer Laser gerichtet war. Rundherum waren Spielerschiffe und ich bekam erklärt, was da eigentlich passierte.

Erst auf dem Fanfest im Mai bezauberte uns EVE mit diesem neuen Trailer:

EVE Online: Der Staat der Caldari im Trailer

Ein wissenschaftliches Experiment schlägt völlig fehl

Eine der vier NPC-Fraktionen hat Technik einer uralten Alien-Nation wieder fit gemacht und probierte this nun in einem Low-Sec-Gebiet eines verfeindeten Imperiums aus. Low-Sec nennt man übrigens in EVE Gebiete, in denen es kaum Regeln gibt.

Das bedeutet, dass Spieler hier regelmäßig aufeinander schießen und ihre wertvollen Schiffe für immer zerstören. Die Entwickler erzählten mir, dass einige Schiffe bereits auf dem Weg hierher in Schutt und Asche zerlegt worden sind.

Wer schreibt hier? Mark Sellner ist MMORPG-Autor bei MeinMMO und ist in dem Genre bereits seit über 15 Jahren unterwegs. Auch, wenn er das komplexe EVE Online nie vollständig meisterte, sieht er doch immer wieder gerne aus, was in dem Spiel vor sich geht.

Dann war es so weit. Um Punkt 18:00 Uhr wurde der Laserstrahl massiver und ich völlig geblendet von einem weiß-blauen Bildschirm. Erst als das grelle Licht sich ankündigt, sah ich, was passierte. Die gesamte Sonne ist praktisch implodiert.

Sie ist zwar noch immer da, pulsierte aber weiß und sah definitiv nicht mehr so ​​aus, wie eine Sonne aussehen sollte. Auch rundherum wurde alles zerkleinert. Die Schiffe der anwesenden Spieler wurden auf 5 % ihrer Hüllenstärke gebrannt, ihre Schilde vernichtet.

Turnur 1, der einzige Planet im System, wurde ebenfalls verbrannt. Alle Spielerstationen, Gebäude und sogar die Weltraumstation rundherum brannten oder waren komplett vernichtet. Sofort brach Chaos aus, denn niemand konnte fliehen. Auch sterben Stargates im System funktioniert nicht mehr.

Spieler komplett reagieren unterschiedlich – Zeigen, was EVE ausmacht

Die über 1.800 im System gefangenen und brennenden Spieler reagieren komplett verschieden. Einige Helden begannen sofort damit, den Planeten und die Raumstationen anzufliegen, um die dort lebenden NPCs zu evakuieren.

Doch es wäre nicht EVE, wären alle Spieler so freundlich. Ein Großteil der Anwesenden versuchte, unter den brennenden Schiffen leichte Opfer zu finden und sofort begann eine riesige Schlacht, bei der wirklich alle aufeinander schossen, um die Situation zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Rund 15 Minuten nach dem großen Knall reaktivierten sich die Stargates wieder. Das heißt, Spieler konnten aus dem System fliehen und andere konnten hineinspringen. Nahezu sofort hüpften einige, kleinere Spielerflotten in das chaotische Turnur-System und zerkleinerten alles, was noch fliegen konnte.

Unterbrochen wurden sie dabei nur von anderen Flotten, die dasselbe Ziel hatten und sich ihren Loot nicht nehmen lassen möchten. Das nutzt einige gewiefte Piloten zu Flucht.

All das passierte in wenigen Minuten, und ich war mittendrin in einer der wohl chaotischsten Situationen, die ich in einem MMORPG je gesehen habe. Insgesamt wurden nach einer Stunde 599 Schiffe unwiederbringlich vernichtet. Das Ganze sieht nicht nur genial aus, es kann sich auch richtig gut an.

Die Spieler reagieren komplett unterschiedlich, einige mit Heimtücke, andere mit Mitgefühl, andere mit Profit-Gedanken. Situationen wie diese zeigen ganz klar, warum sich EVE Online auch nach Jahren noch halten kann.

In wenigen Minuten werden zahlreiche Schiffe zerstört

Event ändert das System – und zwar für immer

Die Entwickler erzählten mir während der Aktion, was diese Explosion für die Spieler zu bedeuten hat. Die Sonne Turnur und der Planet Turnur 1 bleiben für immer verändert. Doch nicht nur das ändert sich für die Spieler.

Zwei ähnliche Gerätschaften wurden im Universum von EVE aufgespürt, die Piloten sollen nun angekündigt werden, wie sie diese Kanonen aufhalten können und verhindern, dass zwei weitere System vernichtet werden.

Des Weiteren WIRD es auch in Turnus noch mehr Gameplay-relevante Änderungen geben, über die wir an dieser Stelle noch nicht sprechen dürfen. Auch weitere Events sollen es geben, die die neue Erweiterung Uprising dann final an den Start bringen.

Das Event war übrigens Teil der auf dem Fanfest angekündigten „narrative story arcs“, die darauf abzielen, die Geschichte tatsächlich im Spiel zu erzählen und fortzuführen und neues System nicht über Patch-Notes anzukündigen, sondern mit Events solche Art in das MMORPG zu bringen.

Was haltet ihr von einem solchen Event? Seid ihr ebenso schadenfroh wie ich, und freut euch über so etwas? Oder habt ihr, trotz der Warnung, Mitleid mit den 599 zerstörten Schiffen? Wärt ihr auch gerne einmal bei einem so großen Boom live dabei? Oder gehört ihr vielleicht sogar zu den Spielern, die ein Schiff verloren? Schreibt es uns gerne in die Kommentare, hier auf MeinMMO.

#Ich #durfte #mir #erster #Reihe #anschauen #wie #die #Macher #von #EVE #eine #Sonne #sprengten #und #hunderte #Spieler #starben