Eurobike 2022: 12 Edel-Mountainbikes direkt von der Messe - Starstube

Eurobike 2022: 12 Edel-Mountainbikes direkt von der Messe

Eurobike 2022: 12 Edel-Mountainbikes direkt von der Messe

13 besondere Bikes: Mountainbikes sind auf der Eurobike rar gesät – aber natürlich haben wir diverse schicke Bikes gefunden. Von Dangerholms leichten Custombikes über schicke Fräsereien bis hin zu Manitou Dorado-Intense-Träumen haben wir in diesem Artikel 13 ganz verschiedene Bikes zusammengestellt.

Scott Gambler SL von Dangerholm

Gustav Gullholm alias „Dangerholm“ ist in der MTB-Szene berühmt und berüchtigt, möglichst leichte und unglaublich schöne Räder aufzubauen. Das Scott Gambler SL ist eines davon – und es steht neben einigen anderen Rädern von Dangerholm am Scott-Stand.

Aktuell auf 2020er Gambler World Cup-Rahmen, das vorher vom Scott DH Factory Team genutzt wurde, sollte möglichst ein leichter 29″-Downhiller aufgebaut werden, dabei wurde der Lack eigenhändig von Dangerholm entfernt. Als Gabel kommt eine leichte Intend Infinity zum Einsatz, in Kombination mit dem Intend Hover-Dämpfer. Bei den Bremsen wird ebenfalls auf Lightweight aus Deutschland vertraut: Die Trickstuff Piccola HD findet mit 203 und 223 mm Scheibendurchmessern ihren Platz am Bike.

Ebenfalls leichtgewichtig geht es beim Lenker zur Sache: Hier ist eine Syncros Hixon iX DH Vorbau-Lenker-Kombination verbaut, als Schaltung kommt eine SRAM XX1 mit diversen leichtgewichtigen Modifikationen zum Einsatz. Die Laufräder bestehen aus DT Swiss EX471-Felgen und Tune-Naben.

# Das Scott Gambler in der Superlight-Edition mit knapp 13,5 kg von Dangerholm.

Diashow: Eurobike 2022: Edel und Bling Bling – 12 Mountainbikes von der Messe

Diashow starten »

Scott Spark von Dangerholm

Noch ein Bike von Dangerholm und es wird noch leichter: Das Scott Spark kommt mit 120 mm Federweg vorne und hinten und soll laut Dangerholm perfekt für den Down Country-Einsatz sein. Dazu gibt es ein Syncros Fraser-Cockpit mit Syncros-Griffen und Trickstuff Piccola HD Carbon-Bremsen. Auch die Laufräder kommen von Syncros – die sündteuren Silverton-Laufräder sind leicht und laufen auf Conti-Bereifung. Eine Besonderheit ist das SRAM XX1 Schaltwerk mit Titanium Pulleys und einem 3d-gedruckten Kurbelsatz von Sturdy. Und natürlich ist auch hier eine Gabel von Intend verbaut.

Clean, leicht, schick: Das Scott Spark, ebenfalls von Dangerholm.
# Clean, leicht, schick: Das Scott Spark, ebenfalls von Dangerholm.

Alutech CNC eFANES

Vorsicht, Triggerwarnung Motor! Alutech stellte 2020 mit der Alutech CNC eFANES voraussichtlich ein CNC-gefrästes E-Bike aus Aluminium vor: gefräst, geschweißt, visionär, leicht, teuer. Warum wir es dennoch fotografiert haben, liegt in der CNC-Machart des Bikes, die wirklich besonders ist – ebenso wie der Preis von rund 16.000 €. Mehr Infos dazu gibt es bei unseren motorisierten Kollegen: Alutech CNC eFANES auf EMTB-News.

Verrücktes Konstrukt aus der CNC-Fräse: Die Alutech CNC eFANES.
# Verrücktes Konstrukt aus der CNC-Fräse: Die Alutech CNC eFANES.

Letzte Celos

Wir bleiben noch kurz beim Trickstuff-Stand, denn dort gab es ein weiteres, leichtes und sehr, sehr schönes Bike zu sehen. Das Last Celos hatten wir dieses Jahr schon vorgestellt (Last Celos & Asco) – es handelt sich dabei um ein schnelles Bike für den Down Country-Einsatz. Und dass Geschwindigkeit hier großgeschrieben WIRD, zeigt die Ausstattung, bestehend aus DT Swiss Federelementen samt der DT Swiss XC-Variostütze D232 One, DT Swiss XRC 1200-Laufrädern und natürlich Trickstuff-Bremsen.

Schnelles Kohlefaser-Bike aus dem Pott: Das letzte Celos.
# Schnelles Kohlefaser-Bike aus dem Pott: Das letzte Celos.

Mürrischer Geistergreifer

Classic-Liebhaber, haltet euch fest: Für dieses Surly Ghost Grappler wurde die Créme de la Créme edler Komponenten zusammengepackt, die Cosmic Sports als Vertrieb zu bieten hat. Allem voran feine Fräsarbeiten: Die lila eloxierten Kurbeln stammen von White Industries und ergänzen farblich perfekt die mechanischen Scheibenbremsen von Paul Components.

Na, wer wird da von schwach euch?  Hier gibt's Purple und CNC en masse.
# Na, wer wird da von schwach euch? Hier gibt’s Purple und CNC en masse.

Orangenschäler

Mit dem Orange Peeler (Wortspiel bestimmt) können Fans der strengen Schmiede nun auch ihre Kids mit Bikes ausstatten. Das Bike kommt in Einheitsgröße in der Farbe „Orange Soda“, 12″-Laufrädern, Vee Crown Gem-Bereifung und Komponenten von Strange. Für 350€ geht es los!

Für alle Kids, die schon mit dem legendären Bikes aus UK starten wollen, gibt es das Orange Peeler.
# Für alle Kids, die schon mit dem legendären Bikes aus UK starten wollen, gibt es das Orange Peeler.

Gamux DH

Wir berichteten bereits vergangenen Sommer vom gefrästen Gamux DH-Prototyp – das schicke CNC-Abfahrtsgerät ist auf der Eurobike in der neuesten Version aus Lenzerheide am Start

Auch bei Gamux wurde die CNC-Fräse angeworfen: So sieht die aktuelle Iteration des Abfahrtsgeräts aus.
# Auch bei Gamux wurde die CNC-Fräse angeworfen: So sieht die aktuelle Iteration des Abfahrtsgeräts aus.

Intensives M29

Am Manitou/Hayes-Stand gab es ein weiteres Schmuckstück zu sehen: Das Intense M29 lässt optisch die M1-Zeiten um die Jahrtausendwende wieder aufleben und kommt in einer extravaganten Lackierung, die auch vor dem zeitlosen Manitou Dorado-Design, aus besonderen Zeiten, nicht Halt macht.

Die Farben des aktuellen M29 erinnern zusammen mit der Manitou Dorado an glorreiche Zeiten.
# Die Farben des aktuellen M29 erinnern zusammen mit der Manitou Dorado an glorreiche Zeiten.

Scott Spark ST 900 getunt

Scott zum Dritten, aber es lohnt sich: Mit dem neuen Scott Spark ST 900 Tuned präsentieren die Schweizer eine aufgebohrte Variante des neuen Spark mit integriertem Dämpfer. Satte 140 mm Federweg generiert die RockShox Pike Ultimate und kommt in der Edel-Variante mit SRAM X01 Eagle AXS und Shimano XTR-BRemsen. Mit dabei sind natürlich Syncros Silverton 1.0 Carbon Wheels mit Maxxis Dissector Reifen und Syncros-Anbauteilen. Der Rahmen-Federweg bleibt wie gehabt bei 120 mm.

Einmal mit allem: Das neue Scott Spark ST 900 Tuned kommt mit mehr Federweg für noch mehr Abfahrtsspaß.
# Einmal mit allem: Das neue Scott Spark ST 900 Tuned kommt mit mehr Federweg für noch mehr Abfahrtsspaß.

Nicolai Saturn 11

Metrischer Dämpfer, keine Zugstange mehr und endlich mehr Reifenfreiheit: Neben dem Nucleon 16-Highlight mit ein bisschen weniger Tam-Tam auch ein nicht weniger spannendes Nicolai Saturn 11 zu bestaunen, dass nun 2,4″-Reifen aufnimmt und auch sonst einige Neuheiten zu Hut anbieten. Infos gibt’s im Video und im Text des Artikels: Eurobike 2022 – Nicolai

Darf ruhig aus dem Schatten der Nucleon-Neuheit heraustreten: Das aktualisierte Nicolai Saturn 11.
# Darf ruhig aus dem Schatten der Nucleon-Neuheit heraustreten: Das aktualisierte Nicolai Saturn 11.

Cybro N° 6 – MTB-Front

Das Hardtail der Cycle Bros – kurz Cybros – hat sich gegenüber dem Vorjahresmodell auffällig verändert – neu sind die diagonalen Verstrebungen dazugekommen, die den Rahmen noch steifer machen sollen.

Das Hardtail ist mit 650b-Laufrädern aufgebaut. Geschaltet wird mit dem Pinion C12-Getriebe in Kombination mit der Cinq Remote, angetrieben wird das Hardtail mit dem Gates Carbon Drive. Am Rahmen kommen durchgehend edle Komponenten zum Einsatz: Gabel Intend Edge mit 180 mm Federweg, Magura MT Trail SL Bremsen, eine Pinion C1.12-Schaltung mit Gates Carbon Drive, ein Renthal-Cockpit und eine OneUp Dropper Post V2. Die Kosten: ab 7.420 € (netto).

Bleibt verrückt: Das Design-Bike Cybro N° 6.
# Bleibt verrückt: Das Design-Bike Cybro N° 6.

Trac3 E-Trike

Unsere Kollegen von eMTB-News hatten bereits im Frühjahr berichtet – nun sichteten wir es auf der Messe. Das wirklich kuriose Gefährt verfügt über 130 / 150 mm Federweg, kommt mit 27,5″-Laufrädern vorne und einem 29″-Hinterrad, ist in 4 Größen erhältlich und wiegt satte 36 Kilogramm. Der Preis ist jenseits von gut und böse, alle Infos und einen ersten Fahreindruck gibt es bei unseren Kollegen: Trac3 E-Trike auf eMTB-News

Das Trac3 E-Trike hat nicht nur einen Motor, sondern auch sonst wenig mit einem Zweirad zu tun – trotzdem musste es hier rein!
# Das Trac3 E-Trike hat nicht nur einen Motor, sondern auch sonst wenig mit einem Zweirad zu tun – trotzdem musste es hier rein!

Struktur Cycleworks SCW1

Das SCW1 hatte wir euch bereits auf dem Sea Otter Festival 2019 vorgestellt – auf der Eurobike fuhr uns das superweich ansprechende Bike vor die Füße. Das SCW1 Foundation Series ist in den Größen G2 und G3 erhältlich und kostet komplett rund 10.000 €, soll hier aber nur als Rahmenset erhältlich sein – praktischerweise sind Gabel und Steuersatz direkt dabei. Mehr Infos zur Konstruktion: https://www.mtb-news.de/news/structure-scw-1-sea-otter-2019/

Wir beschließen den Reigen bunter Eurobikebikes mit diesem auffälligen Gefährt: Dem Structure Cycleworks SCW1.
# Wir beschließen den Reigen bunter Eurobikebikes mit diesem auffälligen Gefährt: Dem Structure Cycleworks SCW1.

Welches Bike ist dein Favorit?


Alle Artikel zur Eurobike 2022

#Eurobike #EdelMountainbikes #direkt #von #der #Messe