Edin Terzics schwierige Mission beim BVB - Starstube

Edin Terzics schwierige Mission beim BVB

Edin Terzics schwierige Mission beim BVB

Auf Edin Terzic ruhen in seiner zweiten Amtszeit als Cheftrainer von Borussia Dortmund große Hoffnungen. Ob er die Erwartungen beim BVB erfüllen kann, bleibt aber abzuwarten. Seine jetzige Mission ist schwerer als die in der Rückrunde 2020/2021.

Offiziell agierte Edin Terzic bei Borussia Dortmund im letzten Jahr als Technischer Direktor, eine Position, die im vergangenen Sommer extra für den umjubelten und -worbenen Ex-Interimscoach geschaffen worden war. Eigentlich war der 39-Jährige aber ein Schattenmann.

Wann immer es beim BVB unter Marco Rose nicht lief, und das war in einer alles in allem enttäuschenden Saison häufig der Fall, geisterte der Name Terzic durch Medien und Umfeld.

„Explosive Mischung“ beim BVB

Eine „explosive Mischung“ sei das gewesen, urteilte Ehrenpräsident Uli Hoeneß vom FC Bayern im RTL/ntv-Interview. Das habe auch Watzke gewusst.

Dass Rose in der vergangenen Woche nach der Saison-Analyse mit der Dortmunder „Elefantenrunde“ – also Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, dem scheidenden Sportdirektor Michael Zorc, seinem Nachfolger Sebastian Kehl und Berater Matthias Sammer – seinen Hut nehmen musste und durch Terzic ersetzt wurde, sei für ihn „nicht überraschend“ gewesen, so Hoeneß.

Beim BVB ruhen auf Terzic nun große Hoffnungen. Der neue Chefcoach kennt nicht nur Klub, Umfeld und einen großen Teil der Mannschaft, sondern wisse auch „um die Stellschrauben, an denen wir drehen möchten, um unseren Fans erfolgreichen Fußball bieten zu können“, sagte Kehl.

„Halbtoter“ BVB von Edin Terzic „zum Leben erweckt“

Diese hohe Messlatte hat Terzic selbst in seinem ersten Intermezzo auf der BVB-Bank ab Dezember 2020 als Interimsnachfolger von Lucien Favre gelegt.

Die Borussia gewann damals nach holprigem Start unter seiner Regie die letzten sieben Bundesligaspiele und zog damit als Tabellendritter noch in die Champions League ein. Zudem gelang mit einem fulminanten 4:1-Finalsieg gegen RB Leipzig im DFB-Pokal der erste große Titelgewinn seit 2017.

„Halbtot“ sei die Mannschaft zum Zeitpunkt der Trennung von Favre gewesen, konstatierte Watzke am Saisonende bei „Sky“. Terzic habe sie „zum Leben erweckt“.

Wichtige Erfolgsfaktoren fehlen dem BVB

Zwei der wichtigsten sportlichen Erfolgsfaktoren von damals, die den BVB mit ihrer individuellen Klasse in weniger starken Phasen trugen, fehlen dem gebürtigen Sauerländer jetzt allerdings: Jadon Sancho und Erling Haaland.

Sancho verließ die Borussia schon 2020 in Richtung Manchester United. Haaland zieht es zur kommenden Saison zu Manchester City.

Im Offensivbereich arbeitet Terzic stattdessen mit Neuzugang Karim Adeyemi, der zwar großes Talent, aber keine Erfahrung in einer Top-Liga mitbringt, sowie einem Mister X im Mittelsturm. Denn einen Nachfolger für Haaland hat der BVB bisher (noch) nicht verpflichtet.

Viele Baustellen für Edin Terzic beim BVB

Terzics Fähigkeiten als Motivator mit schwarz-gelbem Herz sind außerdem zwar unumstritten. Den Beweis, auch langfristigen Erfolg haben zu können, muss er aber noch antreten.

Zur Erinnerung: Vor seiner ersten Amtszeit in Dortmund hatte Terzic noch nie als Cheftrainer im Profi-Bereich gearbeitet. Jetzt besitzt er einen Dreijahresvertrag beim BVB.

Und die Baustellen sind groß. 52 Gegentore kassierte die Mannschaft unter Rose in der abgelaufenen Bundesliga-Saison – viel zu viele für die eigenen Ansprüche.

Die Defensive insgesamt zu stabilisieren und die von ihm als Technischer Direktor mitverantworteten Neuzugänge Niklas Süle und Nico Schlotterbeck in der Innenverteidigung sowie Salih Özcan im defensiven Mittelfeld zu integrieren, das sind möglicherweise knifflige Aufgaben für Terzic.

Zudem wird er das Haaland-Vakuum füllen müssen. Zwar ging 2021/2022 wegen seiner zahlreichen Eingriffe „nur“ 22 der 85 Tore in der Liga auf das Konto des Norwegers. In Spielen ohne Haaland präsentierte sich der BVB aber oft behäbig und uninspiriert im Offensivspiel.

BVB: „Große Unterstützung der Fans“ für Edin Terzic

Immerhin: Der besorgniserregenden Entfremdung von den eigenen Anhängern wirkt die Terzic-Verpflichtung vorerst entgegen. Der alte Bekannte an der Seitenlinie wurde „die große Unterstützung der Fans haben“, prophezeite Uli Hoeneß.

Bilder wie nach der bitteren 3:4-Heimpleite gegen den VfL Bochum, als die BVB-Stars von den eigenen Fans lautstark ausgepfiffen und sogar wüst beschimpft wurden, sollten damit in Dortmund der Vergangenheit angehören – zumindest vorerst.

Denn auch Terzic WIRD Ergebnisse liefern Wann, um aufkommende Unruhe nachhaltig zu verhindern. Einen Schattenmann, das ist eine gute Nachricht für den neuen Coach, gibt es diesmal beim BVB nicht.

Tobias Knop

.
#Edin #Terzics #schwierige #Mission #beim #BVB