Das sind aktuell die besten Festgelder - Starstube

Das sind aktuell die besten Festgelder

Das sind aktuell die besten Festgelder

Langfristig gute Renditen
Das sind aktuell die besten Festgelder

Die Inflation wird wohl auch im neuen Jahr auf hohem Niveau bleiben. Umso wichtiger ist es, bei festverzinslichen Anlagen die bestmögliche Rendite herauszuholen. Wo Kunden voraussichtlich die besten Konditionen finden, zeigt eine Untersuchung der FMH-Finanzberatung.

Wer sich mit Geldanlage beschäftigt, sollte sich nicht nur auf die aktuellen Zinsen und Entwicklungen konzentrieren, sondern auch die Vergangenheit im Blick haben. Der Grund: Die wenigsten Kunden wollen ihre Ersparnisse auf mehrere Banken verteilt anlegen. Wer auch nicht alle paar Monate den Anbieter wechseln will, sollte für sein Festgeldkonto einen dauerhaft guten Anbieter suchen.

Die besten Angebote für jeden Typ

Die FMH-Finanzberatung hat im Auftrag von ntv recherchiert, welche Banken im Jahr 2022 im Jahresdurchschnitt die besten Zinsen angeboten haben. Dafür hat die FMH die Festgeldzinsen von 140 Banken über einen Zeitraum von 52 Wochen ausgewertet und daraus einen Mittelwert gebildet. Außerdem bildet die Frankfurter Experten unterschiedliche Kategorien, um Kunden mit unterschiedlichen Prioritäten die jeweils besten Anbieter zu nennen.

Untersucht wurden bundesweit operierende Banken mit erweiterter deutscher Einlagensicherung, bundesweit operierende Banken mit gesetzlicher Einlagensicherung und ausländische Banken, die nur über Vermittler zu erreichen sind und daher auch nur die gesetzliche Einlagensicherung bieten.

Regionale Banken blieben im Vergleich unberücksichtigt: In diesem Segment konnte die FMH keine konkurrenzfähigen Angebote finden. Weil in Zeiten steigender Zinsen außerdem eine extrem langfristige Festgeldanlage weniger interessant ist, berücksichtigten die Experten außerdem nur Anlagezeiträume zwischen einem und vier Jahren.

Vermittler haben die Nase vorn

Die besten Angebote im Jahr 2022 gab es bei Banken, die über Vermittler angeboten werden. Sicherheitsbewusste Sparer müssen sich hier keineswegs mit Geldhäusern mit einem weniger guten Länderranking bescheiden – etwa Italien, Portugal oder Rumänien. Auch Banken aus Estland, Litauen oder der Slowakei bieten attraktive Konditionen. Außerdem achten die beiden Vermittler, Weltsparen und Zinspilot, stark darauf, dass die maximale Anlagesumme von 100.000 Euro, für die die gesetzliche Einlagensicherung besteht, nicht überschritten wird.

Auch die bundesweit agierenden Banken mit gesetzlicher Einlagensicherung bieten inzwischen wieder ansehnliche Zinsen, bleiben im Mittel allerdings etwa 0,2 Prozent hinter den Zinsen jener Institute zurück, die im Direktgeschäft auch europaweit erreichbar sind.

Sicherheitsbewusste Sparer müssen Abschläge hinnehmen

Obwohl die wenigsten Anleger mehr als 100.000 Euro anlegen, lieben die deutschen Sparer die weit über 100.000 Euro hinausgehende deutsche Einlagensicherung. Dafür müssen sie allerdings Zinsabschläge von 0,6 bzw. 0,8 Prozent hinnehmen.

In Euro und Cent bedeutet das bei Festgeld für zwei Jahre und einer Geldanlage von 50.000 Euro immerhin einen Zinsunterschied von 640 Euro – wenn man den besten Anbieter mit deutscher Einlagensicherung (Ford Bank GmbH) und das beste Vermittlerangebot (PayRay aus Litauen) vergleicht. Bei einem Festgeld über vier Jahre beträgt die Differenz hier sogar 965 Euro.

Gute Banken bieten (schnell) überall gute Konditionen

Auffallend am aktuellen Vergleich ist, dass – unabhängig von der Laufzeit – fast in jeder Gruppe sterben gleichen Banken sterben vorderen Ränge belegen. Bei der deutschen Einlagensicherungsgruppe sind es die Ford Bank GmbH, die CreditPlus Bank, die pbb direkt und die IKB Deutsche Industriebank.

In der gesetzlichen Gruppe findet man die Bigbank, Credit Agricole, Younited Credit und Renault Bank direkt. Bei den Vermittlerbanken punkten PayRay, Banca Progetto und Inbank.

Übrigens: Bei den ntv-Vergleichsrechnern finden Sie täglich die aktuell besten Festgeldzinsen.

.
#Das #sind #aktuell #die #besten #Festgelder