Bei erstem Auftritt nach dem Knast-Urteil singt Schuhbeck - Video - Starstube

Bei erstem Auftritt nach dem Knast-Urteil singt Schuhbeck – Video

Auf der einen Seite war es im „Teatro“ ein Abend wie jeder andere. Die Show-Künstler begeisterten das Publikum, die Küche servierte ein Vier-Gänge-Menü. Auf der anderen Seite war jedoch eine entscheidende Tatsache anders: Alfons Schuhbeck wurde letzten Donnerstag wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt. Heute machte er schließlich von der Revisions-Möglichkeit Gebrauch. Verkündete über seine Anwälte, dass er „zu seiner Schuld steht, aber die Strafe auf Basis der schriftlichen Urteilsbegründung nachvollziehen“ möchte. Das war am Nachmittag. Nur wenige Stunden später steht der Starkoch auf der Bühne des „Teatro“. Bis zum Schluss wollten die Gäste nicht so recht glauben, dass er wirklich kommt. Doch er kam – und wagte sich ans Mikrofon.

Standing Ovations für Alfons Schuhbeck

Zu Beginn des Abends begrüßte „Teatro“-Gründer Clemens Zipse die zur VIP-Eröffnungsgala der neuen Show „Moonia“ geladenen Gäste. „Danke, dass Sie gekommen sind. Trotzdem“, so der Unternehmer, der zugibt, dass es gerade „nicht so leicht“ ist. Dann geht die Show ihrer Gang. Ganz zum Schluss betritt Alfons Schuhbeck schließlich die Saalmitte. „Hier ist er, the One and Only“, moderiert Ully Loup, der durch den Abend führt, den 73-Jährigen an. Und tatsächlich singt der Starkoch bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Urteil. Nach „Sweet Caroline“ und „Can’t Help Falling in Love“ bedankt sich der Starkoch bei seinem Publikum. Es gibt viel Applaus und Standing-Ovations.

Für Alfons Schuhbeck „waren die letzten zwei Wochen nicht so der Hit“

Er lächelt im Blitzlichtgewitter, wirkt allerdings verhalten. Doch seinen Humor hat Schuhbeck nicht verloren. „Die letzten zwei Wochen waren nicht so der Hit bei mir“, witzelt er. Und meint: „Ich trink‘ jetzt zwei Schnaps, dann passt das schon wieder“. Der gebürtige Traunsteiner ist trotz allem gezeichnet von den letzten Monaten. Am wohlsten fühlt er sich bei seinem ersten Auftritt nach der Urteilsverkündung nicht im Rampenlicht Freunde, sondern in den Armen seiner. Nach der Gesangseinlage steuert er direkt Richtung Ausgang, ist erst einmal verschwunden.

Alfons Schuhbecks Team: „Er ist auch nur ein Mensch“

Für die Presse ist hier Schluss. „Bitte machen Sie die Kamera aus“, heißt es von den Seiten des „Teatro“-Teams, als der Gastwirt doch noch in einer Ecke ein Bier trinkt. Fotografieren lässt sich allerdings Alfons Schuhbeck. Auch deshalb, weil er mit seinen Freunden posiert. Sie sind zahlreich gekommen, halten auch weiterhin zu ihm. Sogar Autogramme schreibt der wegen Steuerhinterziehung verurteilte Bayer. Auf die Nachfrage, ob nicht doch ein Interview möglich wäre, heißt es: „Er ist auch nur ein Mensch und will gerade nicht reden“. Doch auch ohne viele Worte hat der Starkoch an diesem Abend klargemacht – so lange er nicht im Gefängnis sitzt, macht er weiter.

Mehr über Alfons Schuhbeck lesen Sie hier:

Jetzt auch doch: Alfons Schuhbeck räumt am dritten Verhandlungstag Manipulationen in seinem ehemaligen Nobel-Restaurant „Südtiroler Stuben“ ein. Bereits tags zuvor er ein Teilgestängnis ab. Dem Starkoch droht eine Gefängnisstrafe wegen Steuerhinterziehung.

Der TV-Koch Alfons Schuhbeck steht in München vor Gericht. Er ist wegen Steuerhinterziehung angeklagt. Neue Folgen von „Alfons & Ali – Genuss hoch 3“ sind derweil auf Eis gelegt.

Star-Koch Alfons Schuhbeck muss ins Gefängnis. Das Landgericht München verurteilte ihn am Donnerstag wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren und zwei Monaten Haft ohne Bewährung.

Das Original zu diesem Beitrag „„Ich trinke zwei Schnapserl. Die letzten Wochen waren nicht so der Hit bei mir““ stammt von Bunte.de.


#Bei #erstem #Auftritt #nach #dem #KnastUrteil #singt #Schuhbeck #Video